Montag, 23.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Komplettes Dach der Ems-Zeitung heruntergeweht - Stadtpark und Straßen mit Trümmern übersät - Feuerwehr im Einsatz - weiter schwere Sturmböen

03.01.2012 | 17:00 Uhr | ID: 2112

Ort: NDS / Papenburg / Stadtpark / LK Emsland

Es sieht aus wie ein Schlachtfeld

Komplettes Dach der Ems-Zeitung heruntergeweht - Stadtpark und Straßen mit Trümmern übersät - Feuerwehr im Einsatz - weiter schwere Sturmböen

Gegen 17.00 Uhr hatte der Sturm besonders heftig in Papenburg gewütet. Mit lautem Krachen hatte sich das Dach des Geschäftshauses gelöst. In Teilen fiel dann das komplette Dach auf die Straße, den angrenzenden Stadtpark und einer Bushaltestelle. Wie durch ein Wunder wurden keine Personen verletzt, obgleich die Feuerwehr und ein großer Bergungskran noch alle großen Dachteile anhebt, um sicherzustellen, dass sich tatsächlich keine Personen unter den Trümmern befinden. Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz und sperren den betroffenen Bereich ab. Unterhalb des Daches soll sich das Archiv der Ems-Zeitung befunden haben, dass dann ungeschützt dem Unwetter ausgesetzt war. Rettungskräfte und Mitarbeiter haben versucht die Bestände in Sicherheit zu bringen. Teilweise sind aber die Zeitungen opfer des Regens geworden. Ein Spezialkran ist angerückt, um die großen Teile von der Fahrbahn zu räumen. Kettensägen sind im Einsatz um die Trümmer zu beseitigen. Die umherfliegende Glaswolle vom Dach hat sich in den Bäumen des Stadtpark verfangen und muss in mühseliger Kleinarbeit herausgeholt werden. Die Aufräumarbeiten werden noch Stunden dauern.

Meldung der Polizei vom 04.01.2012: Vielzahl von Sturmschäden am Dienstagabend
Insgesamt wurden der Polizei am Dienstagabend 21 umgestürzte Bäume oder Telefonmasten, beschädigte Fahrzeuge und Häuser sowie umgestürzte Baustellenabsicherungen gemeldet. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.
Im Bereich Papenburg fiel ein Baum an eine Straße und drei Gebäude wurden durch den Sturm beschädigt. Besonders stark wurde dabei gegen 16.45 Uhr das Verlagsgebäude der Emszeitung in Papenburg beschädigt. Ein größeres Dachteil wurde vom Sturm auf die Straße geschleudert und dabei ein Fahrzeug beschädigt. Personen wurde dabei nicht verletzt. In Lorup wurde gegen 21.45 Uhr ein Auto durch den starken Wind in den Seitenraum gedrückt und musste von einem Abschleppwagen geborgen werden.
Im Meppener Raum wurden insgesamt sechs Bäume umgeweht und fielen auf die Fahrbahnen. Sie mussten von den Freiwilligen Feuerwehren entfernt werden. Weiterhin wurden dort zwei Häuser und zwei Autos beschädigt. In Haselünne fuhr gegen 17.30 Uhr auf der Kreisstraße 258 ein Auto in einen umgestürzten Baum und wurde schwer beschädigt. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt.
In der Grafschaft Bentheim wurden insgesamt fünf Bäume umgeweht und fielen auf die Straße. Auch hier mussten die Bäume durch die Freiwilligen Feuerwehren entfernt werden. Durch den Sturm wurden in der Grafschaft weiterhin vier Autos beschädigt.
In Lingen wurde gegen 19.40 Uhr im Ortsteil Brockhausen auf der Landesstraße 60 ein Auto durch einen umgestürzten Baum beschädigt. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt.