Freitag, 20.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Fertighaus mit Holzdecken gerät nach Küchenbrand in Vollbrand - Totalschaden - ein Bewohner mit  Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus - Hitzeentwicklung läßt Visier schmelzen

12.01.2012 | 10:00 Uhr | ID: 2260

Ort: NRW / Preußisch Oldendorf / LK Minden - Lübbecke

Feuerwehr machtlos

Fertighaus mit Holzdecken gerät nach Küchenbrand in Vollbrand - Totalschaden - ein Bewohner mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus - Hitzeentwicklung läßt Visier schmelzen

Pressemitteilung der Polizei:
Feuer vernichtet Haus eines Rentnerehepaares
Senioren bleiben unverletzt - rund 200.000 Euro Schaden
Bei einem Brand in Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke) hat ein Rentnerehepaar am Donnerstagvormittag sein Einfamilienhaus verloren. Die beiden 84 und 85 Jahre alten Senioren blieben unverletzt, standen jedoch sichtlich unter den Eindrücken der Geschehnisse. Als Brandursache vermutet die Polizei überhitztes Fett in einem Topf in der Küche. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 200.000 Euro. Um kurz nach 10 Uhr wurde die Polizei über den Brand an der Limbergstraße informiert. Als die Beamten wenig später eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Dachstuhl. Die beiden Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt schon bei Nachbarn in Sicherheit. Die Flammen breiteten sich offenbar von der Küche im Erdgeschoss schnell aus und griffen auf das obere Stockwerk sowie den Dachstuhl über. Zusätzlich fachte starker Wind die Flammen an. Da das Haus unbewohnbar ist, kamen die Eheleute bei Verwandten in Preußisch Oldendorf unter.