Mittwoch, 18.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Bewaffneter Überfall auf Tankstelle - Schüsse gefallen - Täter flüchten ohne Beute, konnten Handbremse nicht lösen - Bilder der Spurensuche am Tatort

20.01.2012 | 22:10 Uhr | ID: 2306

Ort: NDS / Belm / LK OSnabrück

Schüsse in der Nacht

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle - Schüsse gefallen - Täter flüchten ohne Beute, konnten Handbremse nicht lösen - Bilder der Spurensuche am Tatort

Pressemitteilung der Polizei vom 22.01.2011
Überfall auf Tankstelle
Am Freitagabend überfielen zwei bewaffnete Unbekannte die Tankstelle eines Supermarktes an der Haster Straße. Gegen 22.00 Uhr bedrohte zunächst ein Täter mit einer Schusswaffe einen Sicherheitsmitarbeiter, der gerade einen Geldkoffer in sein Fahrzeug stellen wollte. Der Räuber nahm den Koffer an sich und setzte sich in das Fahrzeug des Sicherheitsmitarbeiters. Kurz darauf kam ein zweiter bewaffneter Unbekannter dazu. Auch er setzte sich in das Fahrzeug. Die Räuber versuchten mit dem Auto zu flüchten, was allerdings aufgrund offensichtlicher Bedienungsfehler misslang. Schließlich ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten zu Fuß. Beide Räuber wurden als ca. 1,90 m groß, schlank und sportlich beschrieben. Sie waren dunkel gekleidet und trugen Handschuhe sowie Sturmmasken.  Die Fahndung an der mehrere Streifenwagen aus Osnabrück, Melle, Bramsche, der Autobahnpolizei und der Diensthundeführer teilnahmen, verlief bislang erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Tat oder verdächtigen Personen machen können. Zeugen melden sich bitte unter den Tel.-Nr.: 05422/920600 oder 0541/3272115