Montag, 23.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideoVideo
Feuer in Mehrfamilienhaus - Bewohner von Rauch eingeschlossen - dramatische Rettungsaktionen über Leitern - Familien mit Kindern warten auf Balkone auf Rettung

24.01.2012 | 01:55 Uhr | ID: 2309

Ort: NDS / Lingen / LK Emsland

Großalarm für Feuerwehr Lingen

Feuer in Mehrfamilienhaus - Bewohner von Rauch eingeschlossen - dramatische Rettungsaktionen über Leitern - Familien mit Kindern warten auf Balkone auf Rettung

Pressemitteilung der Polizei:
Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses – Alle 17 Bewohner gerettet
In der Nacht zum Dienstag wurde in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Delpstraße ein Feuer festgestellt. Gegen 02.00 Uhr hatte eine Katze in einer Wohnung den Bewohner durch laute Geräusche geweckt. Dieser stellte dann Brandgeruch fest und alarmierte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Rettungskräfte wurde festgestellt, dass dichter Qualm aus einem Kellerraum kam und dieser sich bereits im gesamten Treppenhaus verteilt hatte. Die 17 Bewohner der acht Wohnungen wurden von den Rettungskräften mit Leitern über die Balkone und zum Teil durch das Treppenhaus ins Freie gebracht. Von der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz wurde für die Bewohner eine Auffangstelle eingerichtet. Eine schwangere Frau und ihre beiden Kleinkinder wurden vorsorglich zur Beobachtung in der Lingener Krankenhaus gebracht. Das Feuer konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Lingen schnell gelöscht werden. Die Polizei nahm noch in der Nacht ihre Ermittlungen an der Brandstelle auf. Nach ersten Feststellungen dürfte das Feuer in einem Kellerraum entstanden sein, wo offensichtlich Stoffe und Zeitungen in Brand gerieten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht nicht fest.