Dienstag, 14.08.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Feuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins KrankenhausFeuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

12.02.2012 | 20:00 Uhr | ID: 2365

Ort: NDS / Osnabrück / Haste

Teelicht als Brandursache

Feuer im Kinderzimmer - Mutter und 3 Kinder mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Pressemitteilung der Polizei:
Brand einer Dachgeschosswohnung

Am Sonntag, gegen 19:55 Uhr, kam es in einer Dachgeschosswohnung an der Hardinghausstraße zu einem Brand. Das Feuer brach in einem der Kinderzimmer aus und wurde von einer 15jährigen Familienangehörigen entdeckt. Sie alarmierte ihre beiden 14 und 17 Jahre alten Schwestern und ihre 45jährige Mutter. Gemeinsam versuchten sie den Brand zu löschen. Als das nicht gelang, wurde die Feuerwehr verständigt. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Alle anwesenden Familienmitglieder wurden einem Krankenhaus zugeführt, da sie leichte Rauchvergiftungen erlitten hatten. Nach einer ambulanten Behandlung konnte die Familie das Krankenhaus aber wieder verlassen. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von geschätzten 4.000 Euro. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurde das Feuer durch ein unbeaufsichtigtes Teelicht verursacht.