Donnerstag, 19.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Mercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletztMercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletzt

09.04.2012 | 22:30 Uhr | ID: 2656

Ort: NDS / Osnabrück

Rechts vor links!

Mercedes E500 kracht mit hoher Geschwindigkeit in voll besetztes TAXI - 5 Personen teils schwer verletzt

Meldung der Polizei: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten
Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend auf der Kreuzung Oststraße/Wissinger Straße ereignete, sind zwei Personen schwer verletzt worden. Gegen 22.35 Uhr kollidierte der 31jährige Fahrer eines Mercedes mit einem von rechts, aus der Wissinger Straße einbiegenden Taxi-Mietwagen. Nach Zeugenaussagen fuhr der Mercedes in der 30er-Zone mit überhöhter Geschwindigkeit. Der 40jährige Mietwagenfahrer und sein 34jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Zwei im Fond beförderte Insassen und der Mercedes-Fahrer wurden leicht verletzt. Rettungsfahrzeuge brachten die Schwerverletzten in Krankenhäuser. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehr als 14.000 Euro.
Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr.: 0541/3272315