Montag, 23.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


06.06.2012 | 08:00 Uhr | ID: 2915

Ort: NDS / Nordhorn / Grafschaft Bentheim

Glück und schlechtes Wetter verhindert Katastrophe

"Das war filmreif und ich hatte den besten Platz" - ".. habe den nur vorbei flitzen sehen" - PKW landet nach 150 Meter Irrfahrt direkt vor einem Kiosk auf dem Dach - Fahrer leicht verletzt

Diesen Montag werden die Geschäftsleute und Anwohner im Gildehauser Weg in Nordhorn sicher nicht so schnell vergessen. Unglaublich glückliche Umstände und nicht zuletzt das schlechte Wetter waren der Grund, warum es hier nach einem stuntreifen Unfall keine Schwerverletzten und Tote gegeben hat. Darüber sind sich alle, die es miterlebt haben einig. Denn bei gutem Wetter halten sich hier draußen immer viele Menschen auf und vor allem auch Kinder. Bis auf einem leicht verletzten Unglücksfahrer und mächtig geschockte Verkäuferinnen und Anwohner war keine Person zu Schaden gekommen. Der Sachschaden beläuft sich allerdings auf 15.000 Euro.

Die Pressemitteilung der Polizei ließt sich folgendermaßen:
"Nordhorn - Auto landet vor Kiosk - Autofahrer glücklicherweise nur leicht verletzt
Bei einem Unfall am Montagnachmittag auf dem Gildehauser Weg schleuderte ein Ford etwa 150 Meter über die Straße und Rad- und Gehweg und landete schließlich auf dem Dach vor einem Kiosk. Der 47-jährige Fahrer aus Nordhorn wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr der Mann gegen 17.00 Uhr mit einem Ford den Gildehauser Weg in Richtung Innenstadt. In Höhe der Abzweigung Obere Blanke verlor der Mann die Gewalt über den Wagen, da er offensichtlich plötzliche gesundheitliche Probleme hatte. Das Fahrzeug beschleunigte stark und fuhr an mehreren Fahrzeugen vorbei und geriet über die Gegenfahrbahn auf den Geh- und Radweg, querte die Einfahrt zur Gerdasstrasse und überfuhr auf dem Gehweg einen Baum und mehrere Verkaufsschilder. An einem gemauerten Blumenbeet hob der Wagen ab, landete auf dem Dach und rutsche bis vor einen Kiosk. Der Fahrer zog sich leichtere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Wie durch ein Wunder wurden weder Radfahrer noch Fußgänger oder andere Autofahrer verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 15000 Euro."

Quelle der Fotos vom Unglückstag: Feuerwehr Nordhorn