Samstag, 18.08.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Vergewaltiger entwischt der Polizei bei einer Ausführung - Großfahndung - am Abend gefasst

19.08.2010 | 00:00 Uhr | ID: 3124

Ort: NDS / Lingen / LK Emsland

Vergewaltiger entwischt der Polizei bei einer Ausführung - Großfahndung - am Abend gefasst

Mit Hochdruck fahndet die Polizei nach dem 42-jährigen Erwin Peter Sch. aus Lingen, dem am Mittwochnachmittag die Flucht gelang. Die Polizei hatte ihn am Mittwochmorgen gegen 07.45 Uhr in Lingen vorläufig festgenommen. Dem 42-Jährigen wird vorgeworfen, am Dienstag in Lingen seine 48-jährige Bekannte vergewaltigt zu haben, die er dabei erheblich verletzte. Bei einer Ausführung in Lingen in Begleitung von Polizeibeamten gelang Schulz am Mittwochnachmittag im Bereich Rheiner Straße/ Kiesbergstraße die Flucht. Sofort nach der Flucht des Täters lief eine große Fahndungsaktion der Polizei an, die bislang jedoch ergebnislos verlief. Nach dem 42-Jährigen, der weiter flüchtig ist, wird seit Mittwoch mit Hochdruck gefahndet. Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück jetzt mit einem Foto nach dem Flüchtigen gesucht. Der Gesuchte ist 42- Jahre alt, 1,80 Meter groß und hat eine normale Figur. Er hat blau-grüne Augen, eine Stirnglatze, kurze schwarzgraue Haare und einen schwarzgrauen Vollbart. Bei seiner Flucht trug er eine hellblaue Jeanshose, ein rotgrau kariertes Hemd und schwarze Halbschuhe. Zeugen, die Erwin Peter Sch. gesehen haben, oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer (0591) 870 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Update:
Die mit Hochdruck betriebene Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Lingen nach einem 42-jährigen Täter, der am Dienstag eine 48-jährige Frau vergewaltigt hatte, führte am Donnerstagabend zum Erfolg. Der Mann, dem nach seiner vorläufigen Festnahme am Mittwochnachmittag die Flucht gelungen war, konnte gegen 17.50 Uhr in Lingen im Bereich Darmer Esch erneut festgenommen werden. Wie bereits berichtet, war der Mann am Mittwochmorgen gegen 07.45 Uhr in Lingen von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Dem 42-Jährigen wird vorgeworfen, am Dienstag in Lingen seine 48-jährige Bekannte vergewaltigt zu haben, die er dabei erheblich verletzte. Als der Täter am Mittwochnachmittag von zwei Beamten zum Tatort geführt wor5den war, weil er den Beamten dort etwas zeigen wollte, gelang ihm im Bereich Rheiner Straße/ Kiesbergstraße die Flucht. Aufgrund der eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung konnte der 42-Jährige am Donnerstagabend festgenommen werden. Er hatte noch versucht sich zu verstecken, die Polizei hatte jedoch mit einer Vielzahl von Fahndungskräften das Gelände umstellt und den Mann festnehmen können. Ein weiterer Fluchtversuch scheiterte aufgrund der Vielzahl der eingesetzten Polizeikräfte. Der 42-Jährige ließ sich schließlich widerstandslos festnehmen. Er wurde in Polizeigewahrsam genommen und soll nun am Freitag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden, der über den Erlass eines Haftbefehles entscheiden wird.