Donnerstag, 16.08.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Badeverbot im Attersee wegen Fäkalbakterien

03.08.2010 | 00:00 Uhr | ID: 3184

Ort: NDS / Osnabrück

Badeverbot im Attersee wegen Fäkalbakterien

Noch in den vergangenen Wochen - während der Hauptbadezeit - wurde dem Attersee eine gute Wasserqualität bescheinigt. Doch jetzt musste ein Badeverbot ausgesprochen werden. Wie der Gesundheitsdienst des Landkreises und der Stadt Osnabrück mitteilte, zeigten Wasseruntersuchungsbefunde einen deutlich erhöhten Wert an sogenannten Fäkalbakterien. Ursache dieser "beschissenen" Ergebnisse: Die durchfallerregenden Enterokokken stammen aus den Ausscheidungen von Vögeln. Die Bakterien haften an Wasserpflanzen an, von denen sie sich derzeit wieder lösen. Die Durchfallerreger sind insbesondere für Kinder gefährlich, bereits durch Verschlucken kann es zu Erkrankungen kommen. Für Ende der Woche sind erneute Kontrolluntersuchungen vorgesehen, danach wird entschieden, ob das Badeverbot wieder aufgehoben werden kann.