Dienstag, 17.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Anklage wegen versuchtem Totschlag: 46-jähriger geht mit Axt auf Nachbarn los und verletzt ihn schwer

25.07.2012 | 09:00 Uhr | ID: 3304

Ort: NDS / Osnabrück

Prozessbeginn am Landgericht Osnabrück

Anklage wegen versuchtem Totschlag: 46-jähriger geht mit Axt auf Nachbarn los und verletzt ihn schwer

Meldung des Langerichtes: Mittwoch, 25. Juli 2012, 6. Strafkammer - Schwurgerich
Die 6. große Strafkammer verhandelt in einer Strafsache gegen den jetzt 46-jährigen Angeklagten aus Melle wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, mit einer Axt Ende 2011 seinen Nachbarn in Melle angegriffen zu haben.

Meldung der Polizei vom 28.11.2011: Auseinandersetzung in Obdachlosenunterkunft:
In einer Obdachlosenunterkunft an der Küingdorfer Straße in Melle-Wellingholzhausen gab es am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, eine Auseinandersetzung, die der Polizei noch Rätsel aufgibt. Die beiden beteiligten Bewohner machen zu dem Vorfall unterschiedliche Angaben. Die 45 Jahre alten Männer beschuldigen sich gegenseitig, mit einem Schlagwerkzeug in der Hand an der Wohnungstür des anderen geklopft zu haben. Ganz offensichtlich kam es dann aber zu einem Handgemenge bei dem beide leicht verletzt wurden. Einer der Männer fügte dem anderen eine Schnittwunde zu, während er selbst einen gebrochenen Finger davontrug. Die alarmierte Polizei sorgte schließlich für Ruhe in der Unterkunft. Die Ordnungshüter stellten das Beil und die Holzlatte sicher und nahmen einen der Männer, der stark alkoholisiert war, in Gewahrsam, um weitere Übergriffe zu verhindern. Erst einmal wird jetzt gegen beide wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.