Montag, 20.08.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


22-jähriger Fahrer stürzt mit seinem Pkw eine 10 m tiefe Böschung hinab - Fahrer nur leicht verletzt - PKW völlig zerstört - Feuerwehr zur Bergung im Einsatz

16.10.2012 | 17:43 Uhr | ID: 3844

Ort: NRW / Preussisch Oldendorf / Bergstraße

Der Glückspilz des Tages

22-jähriger Fahrer stürzt mit seinem Pkw eine 10 m tiefe Böschung hinab - Fahrer nur leicht verletzt - PKW völlig zerstört - Feuerwehr zur Bergung im Einsatz

Mitteilung der Polizei:
POL-MI: Auto stürzt die Böschung hinunter
Preußisch Oldendorf (ots) - Rund 10 Meter in die Tiefe gestürzt ist ein Auto bei einem Verkehrsunfall in Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke) am Dienstagnachmittag. Der 22-jährige Fahrer erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann gegen 17.40 Uhr auf der Bergstraße (K 79) in Richtung Preußisch Oldendorf unterwegs. Eingangs einer Kurve kam sein Pkw in dem Waldgebiet zunächst nach rechts von der Straße ab. Offenbar beim Gegenlenken verlor der Fahrer dann die Kontrolle über seinen Wagen, überfuhr eine Leitplanke und prallte gegen einen Baum. Während das Auto anschließend die Böschung hinunterstürzte überschlug sich das Fahrzeug mehrfach. Der Pkw kam schließlich schwer beschädigt wieder auf den Rädern zum Stehen. Einen Rettungswagen benötigte der 22-Jährige nach eigenen Angaben nicht. Er wollte später selber einen Arzt aufsuchen. Die alarmierte Feuerwehr kümmerte sich um die Bergung des Autos. Ein Abschleppwagen sorgte schließlich für den Abtransport. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro