Samstag, 21.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Junge Fahrerin wird auf der Autobahn von Unbekanntem provoziert - Frau verliert Kontrolle über ihren Wagen, gerät ins Schleudern und überschlägt sich

20.11.2012 | 13:30 Uhr | ID: 3941

Ort: NDS / A30 bei Gesmold / LK Osnabrück

Provokation verursacht Unfall - Unfallverursacher flüchtet ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern!

Junge Fahrerin wird auf der Autobahn von Unbekanntem provoziert - Frau verliert Kontrolle über ihren Wagen, gerät ins Schleudern und überschlägt sich

Mitteilung der Polizei:
POL-OS: Melle - Gesmold/A 30 - Durch verkehrswidriges Verhalten Unfall verursacht und geflüchtet
Melle/ A 30 (ots) - Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Dienstagnachmittag auf der A 30 durch besonders verkehrswidriges Verhalten einen Unfall verursachte und danach flüchtete. Geschädigt wurde eine 24jährige Frau aus Melle, die mit ihrem VW Polo gegen 13.20 Uhr in Richtung Hannover unterwegs war. In Höhe der Abfahrt Gesmold folgte sie auf dem linken Fahrstreifen einem anderen Pkw. Beide Verkehrsteilnehmer überholten ein auf dem Hauptfahrstreifen fahrendes Fahrzeug. Als der vor der Frau befindliche Pkw nach rechts einscherte, wollte sie diesen überholen. Daraufhin beschleunigte der Fahrer ebenfalls. Sie brach den Überholvorgang ab und fuhr nach rechts. Nun bremste der jetzt vor ihr befindliche Fahrer seinen Pkw ab. Als sie wieder auf den Überholfahrstreifen fuhr, um ihn erneut zu überholen, zog der Unbekannte plötzlich nach links. Die Frau gab an, dass sie nur durch eine Vollbremsung einen Auffahrunfall verhindern konnte. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren VW und überschlug sich. Auf dem Standstreifen blieb der Pkw auf dem Dach liegen. Glücklicherweise zog sich die junge Fahrerin nur leichte Verletzungen zu. Am Polo entstand Totalschaden. Der vor ihr fahrende Unbekannte flüchtete. Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein dunkles Auto in Golfgröße (möglicherweise Hyundai) gehandelt haben. Am Steuer soll ein etwa 40 Jahre alter Mann mit Brille gesessen haben. Die Autobahnpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. Zeugen, die Angaben zum Unfall oder flüchtigen Fahrzeug machen können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Tel.-Nr.: 0541/3272515