Sonntag, 19.08.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


PKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 VerletztePKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 Verletzte

18.07.2013 | 16:20 Uhr | ID: 4675

Ort: NDS / A1 bei Vechta

Kettenreaktion

PKW wechselt Fahrspur und verunfallt mit weiteren PKW - beide Wagen geraten dann vor die Front eines LKW und werden von diesem getroffen - riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn - vermutlich 6 Verletzte

Mitteilung der Polizei: Als sich der Stau an der Unfallstelle schon wieder aufgelöst hat, ereignete sich auf freier Strecke vor der vorherigen Unfallstelle auf der BAB 1, Richtung Hamburg, zwischen Lohne-Dinklage und Vechta, in Höhe des Parkplatzes Bakumer Wiesen-Ost, ein weiterer Verkehrsunfall. Eine 19-jährige Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen geriet gegen 15:55 Uhr aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Pkw von der mittleren Fahrspur nach links ab und stieß dort mit dem Pkw einer 21-jährigen Frau zusammen. Der Pkw der 21-Jährigen schleuderte daraufhin nach rechts und driftete um eine Lkw auf der rechten Fahrspur herum. Alle drei Fahrzeuge kamen an der Außenschutzplanke stark beschädigt zum Stillstand. Im Pkw der 19-Jährigen befand sich noch ein 20 Jahre alter Mann, während im Fahrzeug der 21-Jährigen noch zwei weitere Männer im Alter von 20 Jahren saßen. Den Lkw fuhr ein 44-jähriger Mann, der mit seinem acht Jahre alten Sohn unterwegs war. Bis auf den 44-Jährigen wurde alle Personen durch den Verkehrsunfall verletzt. Die Fahrbahn musste teilweise gesperrt werden. Der Verkehr konnte jedoch zweispurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden. Die Insassen in den beiden Pkw befanden sich gemeinsam auf dem Weg zu einem Festival. Nach knapp zwei Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Teilweise staute sich der Verkehr auf bis zu vier Kilometern Länge. Der Gesamtschaden des Unfalles (Höhe Bakumer Wiesen) wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.