Freitag, 20.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Chlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfindenChlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfinden

11.06.2014 | 13:40 Uhr | ID: 5636

Ort: NDS / Osnabrück

Chlorgasalarm im Nettebad - Sicherungssysteme schlugen an - komplettes Bad musste evakuiert werden - Spezialfirma muss Ursache für den Gasaustritt herausfinden

Mitteilung der Stadtwerke: 
Chlorgasalarm im Nettebad ausgelöst - Undichte Chlorgasflasche Ursache für vorübergehende Räumung - 125 Bade- und Saunagäste mussten evakuiert werden
Osnabrück, 11.06.2014. Am heutigen Mittwoch ist um 13:38 Uhr Chlorgasalarm im Nettebad ausgelöst worden. Die Stadtwerke hatten das Nettebad inklusive der Sauna und des angrenzenden „X-Force Sports Club“-Fitnessstudio daraufhin umgehend geräumt. Ursache für den Alarm war offenbar eine undichte Chlorgasflasche.  Nur wenige Minuten nach dem Auslösen des Alarms war die Feuerwehr Osnabrück vor Ort und konnte schnell die Ursache feststellen. Offenbar war aus einer undichten Chlorgasflasche eine geringe aber gesundheitlich unbedenkliche Chlorgaskonzentration ausgetreten. „Ein solcher Vorfall ist weder für uns als Betreiber noch für unsere Bade- und Saunagäste erfreulich. Allerdings zeigt dieser Vorfall auch, dass unser erprobtes Alarmsystem einwandfrei funktioniert“, betont Stadtwerke-Bädertechnikchef Jürgen August. Rund 125 Bade- und Saunagäste evakuiert Insgesamt rund 125 Bade- und Saunagäste mussten evakuiert werden und wurden von den Stadtwerke-Mitarbeitern zu den Evakuierungspunkten geleitet. Die Feuerwehr konnte die Innenbereiche des Nettebads sowie der Sauna bereits nach wenigen Minuten, den Freibadbereich sowie den Saunagarten nach einer Stunde wieder für den Betrieb freigeben. „Die undichte Chlorgasflasche wurde umgehend ausgetauscht. Wir werden im Nachgang gemeinsam mit der Fachfirma nochmal genauestens untersuchen, wie es zu der Undichtigkeit kommen konnte“, erläutert August. „Priorität hat für uns aber, dass die Räumung vorbildlich funktioniert hat und kein Gast zu Schaden gekommen ist.“