Montag, 16.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Streit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werdenStreit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werden

22.06.2014 | 20:00 Uhr | ID: 5664

Ort: NDS / Schüttorf / Grafschaft Bentheim

Streit unter Hausbewohnern endet in Messerstecherei mit 2 Schwerverletzten - Ein Mann brach vor dem Haus zusammen - weiterer Verletzter lief noch fast 200 Meter weit um Hilfe zu holen - Hintergründe müssen von der Polizei geklärt werden

Meldung der Polizei: 32-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt
Am Sonntagabend kam es in einer Wohnung an der Salzberger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer der beiden wurde dabei durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei waren ein 32-jähriger und ein 34-jähriger Mann gegen 20.00 Uhr in der gemeinsamen Wohnung in einen Streit geraten. Der 34-Jährige hatte im Laufe dieses Streits mit einem Küchenmesser auf den anderen Mann mehrfach eingestochen und diesen lebensgefährlich verletzt. Der 34-Jährige hatte sich nach der Tat zu einer nahen Spielothek begeben, von wo dann die Polizei und die Rettungskräfte verständigt wurden. Das 32-jährige Opfer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der Ärzte besteht Lebensgefahr. Der 34-jährige Täter, der sich leichte Verletzungen zuzog, wurde von der Polizei festgenommen. Er soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück im Laufe des Montags dem Haftrichter vorgeführt werden, der über den Erlass eines Haftbefehles entscheiden soll.
Gegen den 34-jährigen Mann aus Schüttorf hat der Haftrichter am Amtsgericht in Nordhorn auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.