Freitag, 20.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Frontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werdenFrontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden

06.11.2014 | 07:35 Uhr | ID: 6042

Ort: NDS / B401 bei Esterwegen / LK Emsland

Frontalzusammenstoß im dichten Nebel - 2 Verletzte - Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden

POL-EL: Zwei Verletzte bei Unfall
Esterwegen - (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 401 wurden zwei Autofahrer schwer verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr ein 20-jähriger Autofahrer mit einem BMW die Bundesstraße von Papenburg kommend in Richtung Oldenburg. Nachdem er eine Kuppe über- und durch eine leichte Kurve durchfahren hatte kam der Wagen aus noch nicht bekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es gegen 07.25 Uhr zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Wagen. Der 20-Jährige konnte sich aus dem Wagen befreien und kam mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Westerstede. Der 59-jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs wurde in dem Wagen eingeklemmt. Er konnte erst gegen 09.10 Uhr von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Meppen gebracht. Zur Unfallzeit herrscht im Bereich Esterwegen Nebel mit Sichtweite um die 100 Meter. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bundesstraße wurde in beide Richtungen gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Diese Sperrung dauert derzeit noch an.