Sonntag, 18.11.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Gefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletztGefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletzt

15.11.2013 | 10:00 Uhr | ID: 5041

Ort: NDS / Bad Essen / LK Osnabrück

Gefahrguteinsatz: Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst - 50 Liter Säure in einem Lagercontainer ausgelaufen - eine Person verletzt

POL-OS: Bad Essen: Gefahrgutunfall - keine Gefahr für die Umwelt
15.11.2013 - 12:46 Uhr, Polizeiinspektion Osnabrück
Am Freitagmorgen wurde die Polizei vorsorglich zu einem möglichen Gefahrgutunfall an der Schledehauser Straße gerufen. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr, die mit einem Gefahrgutzug und einer Schnelleinsatztruppe vor Ort war, stellte fest, dass bei einer dortigen Firma für Lingualtechnik eine säureähnliche Flüssigkeit aus einem Container ausgelaufen ist. Ein Mitarbeiter der Firma kam mit Atembeschwerden vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus. Da der ätzende Stoff direkt in eine Auffangwanne und nicht ins Erdreich lief, konnten die Einsatzkräfte recht schnell Entwarnung geben. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Umwelt. Die Ermittlungsgruppe Umwelt der Polizei Osnabrück war ebenfalls vor Ort und hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.